Mylius Tornado

Technische Daten /Abmessungen und Gewichte

Spannweite 7,89m
Länge 6,40 m
Höhe 2,31
Flügelfläche 9,4m2
Leergewicht 500 kg
Maximales Fluggewicht Kunstflug 680kg
Festigkeit Kunstflug +/-9g
Dienstgipfelhöhe 25.500 ft
Kraftstoffvorrat 146 Liter
Verbrauch Kunstflug 60 Liter/h
Verbrauch Reiseflug 30 Liter/h
Leistungen Motor 200Ps Lycomming AIO 360 B1B
Höchstzulässige Geschwindigkeit 400 km/h
Maximale Reisegeschwindigkeit 320 km/h

Geschichte des Flugzeugestyps

Bereits 1970 wollte der Dipl. Ing Hermann Mylius aus der Monsun einen Einsitzer für den Leistungskunstflug entwickeln. Unter Verwendung von vielen Bo 209 Bauteilen entstand eine kostengünstige Lösung unter der Bezeichnung Mylius 102 Tornado als einsitziges Kunstflugzeug mit dem Moter Lycomming AIO 360B1B 200 PS und 3 Blatt Propeller. Die Mylius startete zum ersten Mal am 7. Juli 1973 in Neubiberg. Kurz danach nahm sie erfolgreich an der Deutschen Kunstflug Meisterschaft in Marl teil. Mylius baute später noch einen zweiten Tornado mit dickerem Tragflächenprofil. Die V2 mit dem Kennzeichen D-EMYM. Diese Maschine wurde bei einem Motorausfall und der anschließenden Sicherheitslandung stark beschädigt und nicht wieder aufgebaut. Somit ist die D-EMYS einzigartig und weltweit das letzte Flugzeug seiner Art mit Verkehrszulassung ohne Camo als Testflugzeug beim Luftfahrtbundesamt geführt. Bemerkenswert an dem Flugzeug ist der Spritverbrauch im Verhältnis zur Geschwindigkeit, bei einer Einstellung von 19 Ladedruck und 1900 liegt der Verbrauch weit unter 20 Litern und das bei einer Reisegeschwindigkeit von 100 kt

Flugmodell Mylius Tornado 1:3 Flugmodell für Synchronkunstflug

Technische Daten
Masstab 1:3 Holzbauweise
Motor ZG62
Fernsteuerung Graupner MC 24
Empfänger Spektrum 2,4 Ghz

Konstrukteur und Erbauer in 100 Stunden
Alexander Kirchner
89284 Pfaffenhofen/Roth

Pilot Volker Petri
Modellflug seit 1983, leidenschaftlicher Fluglehrer seit 1995 und Betriebsleiter der Siegerland Flughafen GmbH

Fliegergeist vom Siegerlandflughafen
An dieser Stelle einen herzlichen Dank an die Freunde und Mitarbeiter des Siegerlandflughafens und die allzeit gute Betreuung in allen Angelegenheiten der Luftfahrt!